Bezirksliga

Thorsten Meier vom FV Lörrach Brombach II will für seine Leidenschaft kämpfen

Werner Hornig

Von Werner Hornig

Do, 10. Oktober 2019 um 14:44 Uhr

Bezirksliga Hochrhein

Bezirksligatipp mit dem Trainer des FV Lörrach-Brombach. Trainer Thorsten Maier muss in der Verbandsliga-Reserve personelle Probleme managen. Drei Neuzugänge sollen demnächst kommen

Dieser Weg wird kein leichter sein, singt Xavier Naidoo. Das passt zur zweiten Mannschaft des FV Lörrach-Brombach, die eine schwierige Bezirksliga-Saison zu bewältigen hat. Nach dem Rückzug der "Dritten" klemmt es an allen Ecken bei der Elf von Trainer Thorsten Meier, der für die BZ den Spieltag tippt.

Nicht verwunderlich, dass vor zwei Wochen in der Partie gegen den FC Schlüchttal (4:0) er selbst als einziger Auswechselspieler auf der Bank Platz nehmen musste. Es werde wohl "noch einige Wochen dauern, bis sich die personelle Situation entschärft hat", sie habe sich immerhin schon "etwas gebessert", sieht der frühere Binzener Licht am Ende des Tunnels. Drei Zugänge wollen sie demnächst präsentieren, sobald die Probleme um die Passfreigabe erledigt seien. Im Stich gelassen fühlt sich Meier nicht: "Unser sportlicher Leiter Tobias Jehle hilft, wo es geht", und auch Verbandsliga-Cheftrainer Erkan Aktas "erkundigt sich immer wieder bei mir". Meier ist hochmotiviert. "Fußball ist meine Leidenschaft. Da gilt es zu kämpfen", sagt der Ex-Coach des SV Herten und SV Eichsel. Auch seine Spieler seien mit Eifer dabei, jedenfalls "die da sind", wie er vielsagend ergänzt. "Alle ziehen mit." Immerhin gab es in den letzten vier Partien nur eine Niederlage für die FVLB-Bezirksligaelf.

Fakt ist: Von dritter Mannschaft und Verein haben sich annähernd 20 Spieler abgemeldet. "Dafür habe ich kein Verständnis", sagt Meier, der das Training mit der A-Juniorenreserve und deren Trainerstab leitet. Mehrere Spieler haben sich bereits dem A-Kreisligisten TuS Binzen angeschlossen, unter anderem Frank Malzacher und Patrick Calli. Dort coacht bekanntlich Ex-FVLB-Präsident Karl-Frieder Sütterlin.

Über den kurzfristigen Abgang von Reserve-Trainer Steffen Schramm, der sich urplötzlich und per Mail in den Urlaub verabschiedete, bleibt Jehle kurz angebunden: "Darüber will ich nicht mehr reden." Für Meier sei "die Situation sicher nicht einfach, aber er bekommt alle Hilfe", so Jehle. Kurzfristiges Ziel sei es, "den Kader zu vergrößern, damit wir den Klassenerhalt schaffen. Eine längerfristige Prognose können wir noch nicht abgeben". Der Sportchef kann sich durchaus vorstellen, mit Meier über die Saison hinaus zu arbeiten. "Die Gespräche werden wir im Winter aufnehmen."

Den neunten Spieltag tippt Meier wie folgt:

SV Jestetten – FC Zell: Die Zeller sind das kompaktere Team: 2:3.
SV Herten – TuS Efringen-Kirchen: Eigentlich ein offenes Spiel. Ich sehe aber leichte Vorteile für den TuS: 1:2.
FC Schlüchttal – VfB Waldshut: Waldshut hat hohe Qualität: 1:3.
FC Wallbach – SV Buch: Wallbach ist den Ticken stärker, Buch hat momentan personelle Probleme, 2:1.
FC Schönau – FC Wittlingen: Das dürfte eine umkämpfte Partie werden. Schönau ist heimstark, trotzdem 2:3.
FV Lörrach-Brombach II – FC Erzingen: Wir werden alles in die Waagschale werfen, um die Punkte zu behalten.
RW Weilheim – FC Tiengen: Im Kellerduell spricht der Heimvorteil für Weilheim, 3:1.
BFC Friedlingen – FC Hochrhein: Ein Aufsteigerduell auf Augenhöhe: 2:2.