Tief im Osten auf Formsuche

Winfried Dietsche

Von Winfried Dietsche

Mi, 15. September 2021

FC Basel

Der FC Basel startet in Baku gegen Karabach in Europacup.

(-di). Zwischen dem Super-League-Trip zum FC Lugano ins Tessin (1:1) mit knapp 270 und vor einem Cup-Ausflug zu den Amateurfußballspielern des FC Rorschach-Goldach in die Ostschweiz mit rund 180 Straßenkilometern liegt für den FC Basel eine anspruchsvolle Dienstreise über gut 3400 Flugkilometer: In Aserbaidschans Hauptstadt Baku und deren Olympiastadion beginnt für die Bebbi mit einem Duell der nationalen Vizemeister gegen Karabach Agdam am Donnerstag (18.45 Uhr) die Gruppenphase der Europa Conference League. Die Gastgeber, wie auch Kairat Almaty aus Kasachstan und Omonia Nikosia aus Zypern unattraktive Kontrahenten, haben in den Playoffs immerhin den FC Aberdeen aus Schottland rausgeworfen (1:0, 3:1). Die klar favorisierten Basler tun sich – in der Meisterschaft zuletzt mit drei Remis – derzeit schwer, den Schwung des imposanten Saisonstarts wiederaufzunehmen.