Radsport

Tim Meier: "Eine Ausnahme für die Fußball-Bundesliga zu machen, finde ich heftig"

Uwe Rogowski

Von Uwe Rogowski

Mi, 06. Mai 2020 um 17:11 Uhr

Mountainbike

BZ-Plus Er steht im Nationalkader und ist Bezirksvorsitzender: Mountainbiker Tim Meier. Der 20-jährige Degerfelder spricht über sein Training, Fußball ohne Zuschauer und was er momentan hamstert.

Der Kampf gegen die Covid-19-Pandemie schränkt den Alltag stark ein. Auch Sportler, Trainer, Funktionäre mussten ihr Leben neu ausrichten. Uwe Rogowski hat Mountainbiker Tim Meier zur Mittagszeit telefonisch befragt. Der 20-jährige Degerfelder ist Mitglied des deutschen U-23-Nationalkaders, 2017 war der Fahrer des RSV Rheinfelden und Bezirksvorsitzende bei der WM in Australien zweitbester deutscher Junior (13.). In diesem Jahr könnte es noch eine WM und einen Weltcup geben, sagt er. Es ist eine vage Hoffnung. Die aktuelle Phase kommt Meier allerdings gar nicht ungelegen, nach einer weiteren Knie-Operation nutzt er sie für einen "sauberen Aufbau".

» Was gibt’s zum Mittag? Viele Nudeln. Heute Spaghetti. Ich habe ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ