Rekorde bei der Jobstartbörse in Neustadt

Bei den Firmen betteln muss niemand mehr

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

So, 21. Oktober 2018 um 16:16 Uhr

Titisee-Neustadt

60 Aussteller mit einem Vielfachen an Personal, 605 mögliche künftige Auszubildende, dazu Eltern oder sonstige Betreuer: Das ist die Rekordbilanz der Neustädter Jobstartbörse am Samstag in der Hans-Thoma-Schule.

Wie sich die Veranstaltung seit 1999 gewandelt hat, wird deutlich in der Gesprächsrunde, die den Eröffnungsrundgang abgelöst hat. Musste man anfangs bei Firmen betteln, dass sie teilnehmen, führt Mitorganisator Markus Schlegel heute eine Warteliste. Die Unternehmen drängen zur Teilnahme, weil sie sich in Zeiten des Fachkräftemangels Nachwuchs heranziehen wollen.
Jobstartbörse in Neustadt: So läuft das Hören, Schauen und Fragen für die Jugendlichen
Da kann man von Glück sprechen, dass die Beruflichen Schulen Bedingungen bietet wie dem Vernehmen nach kein anderer Veranstaltungsort: Platz auf zwei Stockwerken und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ