Pilotprojekt kommt ins Stottern

Carsharing scheitert in den Funklöchern des Schwarzwalds

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Fr, 21. August 2015 um 09:29 Uhr

Titisee-Neustadt

Die Idee ist klasse: Elektroautos sollen Einheimische und Touristen im Hochschwarzwald umweltfreundlich mobil machen. Es gibt nur ein Problem: die Löcher im Mobilfunknetz.

Leise schnurren sollte die E-Mobilität im Hochschwarzwald. Doch sie ruckelt noch ein wenig. Die Flotte von 25 stromgetriebenen BMW i 3 ist zwar in Fahrt gekommen, aber nicht überall. Weil das Mobilfunknetz fehlt. Betroffen sind Eisenbach, Breitnau und Lenzkirch. Und weil in Grafenhausen zwar das Netz vorhanden, aber überlastet ist. Das Problem zu lösen gestaltet sich schwierig.

Mitte April war es, als die Hochschwarzwald Tourismus Gesellschaft (HTG) nach eingehender Vorbereitung das erste E-Carsharing Deutschlands vorstellte. Die 14 E-Smarts von ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ