Die ganz besonderen Töne

Eva Korinth

Von Eva Korinth

Do, 05. Januar 2017

Titisee-Neustadt

Die Hefelochblätzer spielen nicht schräg, sondern gekonnt / Das 22-jährige Bestehen feiert die Guggemusik am 14. Januar.

TITISEE-NEUSTADT. Wenn "Louie Louie" erklingt ist klar, da kommen die Hefelochblätzer. Blau, Rot und Gelb sind die Farben der Guggemusik mit einer dichten Haarmähne aus schwarzen Videobändern und einem freundlich blickenden Gesicht. So kennt sie jeder im Hochschwarzwald. Dieses Jahr gibt es sie 22 Jahre und das wird gefeiert.

18 Musiker zählte die Guggemusik aus dem Jostal im Gründerjahr 1995. Heute sind es 32 Aktive, davon 13 Frauen. Der jüngste Blätzer ist 18 Jahre alt, der älteste um die 60.

Die Guggemusik hat ihrem Ursprung im Musikverein Titisee-Jostal. Anfangs liefen Musiker in einer blauen Latzhose, gelben Schuhen und roten Pullis umher. Dann kam im Gegensatz zu den üblichen Pappmaché-Köpfen von Guggenmusiken eine Holzmaske dazu. Als Haare flattern schwarze Videobänder. Die Maske wurde erst von einem Schnitzer in Waldkirch gefertigt, dann von Erich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ