Die Palette reicht von Tango bis Jazz

Erich Krieger

Von Erich Krieger

Di, 10. Oktober 2017

Titisee-Neustadt

Die Lehrkräfte der Jugendmusikschule geben beim Konzert im Kurhaus eine überzeugende musikalische Visitenkarte ab.

TITISEE-NEUSTADT. Weit mehr als die Hälfte der Lehrerinnen und Lehrer der Jugendmusikschule (JMS) Hochschwarzwald haben beim alljährlichen Lehrerkonzert mitgemacht – das bedeutete Rekordbeteiligung und war eine Hommage an das Jubiläumsjahr zum 40-jährigen Bestehen.

Den facettenreichen Programmreigen eröffneten im gut gefüllten Saal des Kurhauses die Blechbläser Jan Kolck, Fabian Müller, Klaus Stoy, Yukiko Hashimoto und Nathaniel Wood. Die Trompeten, Posaunen und das Waldhorn bereiteten dem Publikum gekonnt mit drei barocken Tänzen und Fantasien aus dem Sammelwerk "Ludi musici" von Samuel Scheidt ein spielerisch leichtes, getragen nachdenkliches und schließlich kanonartig beschwingtes Wechselbad der Gefühle. Als erster Solist folgte der Gitarrenlehrer Philippe Pencet. Das "Präludium" des um die Wende zum ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ