Account/Login

Berlin

Todesfahrt am Ku’damm: Scholz und Giffey sprechen von "Amoktat"

  • dpa

  • Do, 09. Juni 2022, 09:22 Uhr
    Panorama

     

Ein Mann rast in Berlin in eine Schulklasse, die auf Klassenfahrt in der Hauptstadt ist. Eine Lehrerin stirbt, 14 Menschen werden verletzt. Der mutmaßliche Täter soll psychisch krank sein.

Markierungen der Spurensicherung sind ...efahren, deren Lehrerin ums Leben kam.  | Foto: Fabian Sommer (dpa)
Markierungen der Spurensicherung sind vor der abgesperrten, beschädigten Ladenfront am Ku’damm zu sehen. Am Vortag war ein 29-jähriger hier mit seinem Auto in der Nähe der Berliner Gedächtniskirche in eine Schülergruppe aus Hessen gefahren, deren Lehrerin ums Leben kam. Foto: Fabian Sommer (dpa)
1/2
Der tödliche Vorfall mit einem Auto am Berliner Ku’damm wird von der Bundes- und Landesregierung als Amoktat eingestuft. Nach Bundeskanzler Olaf Scholz äußerte sich auch Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (beide SPD) am Donnerstagmorgen entsprechend: "Das hat sich ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar