Über den Hirschacker soll Gras wachsen

Ralf Staub

Von Ralf Staub

Do, 13. August 2009

Grenzach-Wyhlen

Die Sanierung der Hot-Spots ist abgeschlossen, jetzt wird angesät / In einigen Jahren ist auch eine andere Nutzung denkbar.

GRENZACH-WYHLEN. Die Hot-Spot-Sanierung im Hirschacker ist beendet, die Grube wieder verfüllt. Derzeit wird noch der Oberboden aufgebracht und eingesät. Zumindest vorerst soll im Hirschacker wieder Gras wachsen. Eine andere Nutzung des Geländes, etwa als Schrebergärten, ist zunächst nicht vorgesehen.

Der Bauzaun ist entfernt, die Grube bereits eben, Lastwagen fahren dunkelbraunen Humus heran, der mit Planierraupen verteilt wird. "Natürlich sind wir froh, dass der erste Teil der Sanierung abgeschlossen ist", sagt Georg Lutz vom Landratsamt Lörrach, der derzeit noch die ganzen Zahlen und Fakten für eine Abschlussbericht zusammenstellt samt ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung