Kreis Emmendingen

Umfrage: "Was wünschen Sie sich nach den Sommerferien?"

fxl, thst, rsz, sre, tam

Von Felix Lieschke, Theresa Steudel, Ruth Seitz-Wendel, Sylvia Sredniawa & Tamara Keller

Di, 27. Juli 2021 um 08:49 Uhr

Kreis Emmendingen

BZ-Plus Seit anderthalb Jahren müssen die Schulen unter Pandemiebedingungen funktionieren. Wie soll es nach den Ferien weitergehen? Das haben wir Schüler, Eltern und Lehrkräfte gefragt.

Gefroren im durchlüfteten Klassenzimmer, umgestellt auf E-Learning, Wechselmodell mit geteilten Klassen: In anderthalb Jahren Pandemie haben Schüler, Lehrkräfte und Eltern viel erlebt. Wie es nach den Ferien weiter geht, ist derzeit noch unklar – und von der Pandemielage im Herbst abhängig. Wir wollten trotzdem von einem Siebtklässler, einer Lehrerin, einer Mutter und einem Elternvertreter wissen: Was wünschen Sie sich so kurz vor den Sommerferien? Wie es soll es danach mit dem Unterricht weitergehen?
Tim Kobe, 16 Jahre, Kastelbergschule Waldkirch: "Spreche mich deutlich für die Digitalisierung aus"
Ich war während der Pandemie in Bezug auf die Schule sehr zufrieden. Der Onlineunterricht wurde gut organisiert und auch die Kommunikation über Lernplattformen an unserer Schule fand erfolgreich statt. Lediglich das Einbeziehen aller Schülerinnen und Schüler in den Unterricht hat Probleme hervorgerufen. An diesem Problem sind allerdings beide Parteien beteiligt. Falls das Lernen von Zuhause in Zukunft nochmal stattfinden sollte, sollte ein Konzept entstehen, in dem die Schüler mehr Einfluss auf den Unterricht nehmen können und somit aktiv am Unterricht teilnehmen. Außerdem erwarte ich eine Förderung der Schülerinnen und Schüler, die einen Teil des Unterrichtsstoffs im Pandemiejahr verpasst haben.
Für diese Wissenslücke sollte es im nächsten Schuljahr einen Plan geben. Zudem spreche ich mich deutlich für die Digitalisierung an deutschen Schulen aus. Bis Juli 2020 wurden lediglich fünf Prozent des 2016 vorgestellten Digitalpakts Schule, der eine Summe von 5,5 Milliarden Euro für die Digitalisierung deutscher Schulen bereitstellt, gebilligt. Ausgezahlt wurden bis zu diesem Zeitpunkt lediglich 0,3 Prozent. Die Klassenzimmer sind meistens pandemiegerecht ausgestattet. Eine der größten Hürden war die Aufteilung des Raums und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung