27-Jähriger in U-Haft

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 17. Juni 2019

Umkirch

Vorfall in Umkirch im Februar.

UMKIRCH (BZ). Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat wegen eines Vorfalls in Umkirch Anklage bei der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Freiburg erhoben gegen einen 27-jährigen Deutschen, der sich nun in in Untersuchungshaft befindet. Ihm werden versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt.

Im Februar soll der Beschuldigte laut Staatsanwaltschaft auf einer Geburtstagsfeier in einer Gaststätte in Umkirch mit zunehmendem Alkoholgenuss aggressiv geworden sein. Als der Streit mit einem anderen Gast eskalierte, habe der Mann ein Klappmesser geholt und zielgerichtet am Hals des Gastes eine Schnittbewegung in Richtung Kehlkopf vorgenommen. Dabei wurde das Opfer an der linken Halsseite verletzt. Eine mögliche Todesfolge des Geschädigten habe der Angeschuldigte nach Ansicht der Staatsanwaltschaft dabei in Kauf genommen. Erst durch das Eingreifen weiterer Personen sei der Tatverdächtige gestoppt worden, so die Staatsanwaltschaft.