"Unechte" Wahl in Murg passé?

Michael Gottstein

Von Michael Gottstein

Mi, 03. Juli 2013

Murg

Gemeinderat befasst sich in einer Sondersitzung mit der Frage.

MURG. Soll die unechte Teilortswahl in Murg abgeschafft werden? Mit dieser Frage befasst sich der Gemeinderat in einer Sondersitzung am Montag, 8. Juli, 20 Uhr, im Rathaus. Im Plenum fand Bürgermeisterstellvertreter Wolfgang Fürst (Freie Wähler) am Montagabend für diesen Vorschlag sechs Mitstreiter. Wenn ein Viertel der – 21 – Mitglieder des Gremiums eine Sondersitzung beantragt, muss sie nach der Gemeindeordnung einberufen werden.

Fürst, der auch Vorsitzender des Freien Wähler von Murg ist, sprach sich für eine Abschaffung aus: Das Murger Gremium sei nämlich zu groß für die Gemeinde, und eine Verkleinerung sei nicht möglich bei einer Beibehaltung der unechten ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung