"Uns droht ein Engpass"

Jannik Jürgens

Von Jannik Jürgens

Sa, 06. Juli 2019

Pfaffenweiler

BZ-INTERVIEW mit Stefanie Fritzsche vom Blutspendedienst des Roten Kreuzes / In der heißen Woche Ende Juni gingen die Spenden um bis zu 26 Prozent zurück.

Wer Blut spendet, kann Leben retten. Damit wirbt der Blutspendedienst des Roten Kreuzes. Jannik Jürgens hat Stefanie Fritzsche gefragt, warum man Blut nicht lagern kann.

BZ: Frau Fritzsche, wie stark sind die Blutspenden in den vergangenen Wochen zurückgegangen?

Fritzsche: Bedingt durch die Hitze ist in der letzten Juniwoche ein sehr großer Einbruch bei den Blutspenden dagewesen. Wir hatten zum Beispiel an dem sehr heißen Mittwoch einen Rückgang von 26 Prozent. Am Freitag gingen die Spenden um 25 Prozent zurück. So war das eigentlich die ganze Woche. Insgesamt waren es 20 Prozent weniger Spenden, als wir eigentlich benötigen. Das ist schon eine sehr hohe Zahl an Spenden, die für die Versorgung fehlen. Zumal das Sommerwetter ja bleibt. Das ist tatsächlich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ