"Unser Ziel Nummer eins ist der Klassenerhalt"

Jara Klaus, Klasse 4, Grundschule Bachheim-Unadingen

Von Jara Klaus, Klasse 4, Grundschule Bachheim-Unadingen (Löffingen)

Fr, 29. November 2019

Zisch-Texte

ZISCH-INTERVIEW mit Dominik Wolf, Spielführer der ersten Mannschaft des SV Unadingen, über Erfolge und Verletzungen.

Zisch-Reporterin Jara Klaus aus der Klasse 4 der Grundschule Bachheim-Unadingen hat Dominik Wolf vom SV Unadingen über seine Ziele befragt und darüber, wie er zum Fußball kam.

Zisch: Seit wann spielen Sie beim SV Unadingen?
Wolf: Seit ich fünf Jahre alt bin, also seit 1994.
Zisch: Wie lange sind Sie schon Spielführer der Mannschaft?
Wolf: Jetzt bin ich schon sechs, sieben Jahre Spielführer der ersten Mannschaft. Ich bin sehr stolz, dass ich diese Verantwortung übernehmen darf.
Zisch: Die Mannschaft ist in der letzten Saison in die Kreisklasse A aufgestiegen. Was sind die Ziele für die nächste Zeit?
Wolf: Ziel Nummer eins ist auf jeden Fall der Klassenerhalt – und alles andere ist ein Bonus. Ziel Nummer zwei ist, an jedem Spieltag Punkte zu sammeln.
Zisch: Wie lange haben Sie noch vor, Fußball zu spielen? Waren Sie schon von größeren Verletzungen betroffen?
Wolf: Solange es noch geht. Aber wenn jüngere Spieler nachkommen und ich nicht mehr mithalten kann, gebe ich ihnen den Platz. Ich habe mir schon zwei Mal das Innenband im Knie angerissen und hoffe, dabei bleibt es.
Zisch: Haben Sie außer Fußball noch andere Hobbys?
Wolf: Die Familie steht natürlich an erster Stelle und ich verbringe gerne Zeit mit Freunden.
Zisch: Was wünschen Sie dem Verein?
Wolf: Sportlichen Erfolg und weiterhin eine tolle Jugendarbeit für die Zukunft.