Kino

"Die Bologna-Entführung" erzählt den Fall eines jüdischen Jungen, der von der Kirche entführt wurde

Gabriele Schoder

Von Gabriele Schoder

Do, 16. November 2023 um 13:00 Uhr

Kino

BZ-Plus "Die Bologna-Entführung" erzählt den wahren Fall der berühmtesten Entführung der Katholischen Kirche. Marco Bellocchio hat ein wuchtiges Drama gedreht, galoppiert aber förmlich durch die Story.

Es ist nie eine schlechte Idee, einem Historienfilm ein paar Zeilen vorauszuschicken – für alle, die nicht jede Epoche sofort auf dem Schirm haben. Regisseur Marco Bellocchio aber springt gleich rein in sein True-Crime-Drama: Er zeigt ein Baby im Körbchen, dessen Eltern ein jüdisches Gebet sprechen, verstohlen beobachtet von einer jungen Frau – und dann auch schon die Polizisten, die am 23. Juni 1858 ins Haus der Familie Mortara in Bologna eindringen und die ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung