UNTERM STRICH: Llanymynech und das vierte Loch

Peter Nonnenmacher

Von Peter Nonnenmacher

Do, 14. Mai 2020

Kolumnen (Sonstige)

Ein Golfplatz sorgt für diplomatische Spannungen / Von Peter Nonnenmacher.

Englands Golfer jubeln. Seit gestern dürfen sie wieder die Schläger schwingen. Allen englischen Golfklubs hat Boris Johnsons Regierung die Wiedereröffnung ihrer Anlagen erlaubt. Mit unverhohlenem Neid schauen Golf-Enthusiasten in Wales, das an England angrenzt, über die (unsichtbare) Demarkationslinie zu den Nachbarn. Denn anders als in England ist Golfspielen in Wales weiter tabu.

In Wales nämlich hält man es derzeit noch für zu gefährlich, mitten in der Pandemie schon wieder Golfanlagen zu öffnen oder Parks für Picknicks zur Verfügung zu stellen. Die unterschiedliche Einschätzung zum Lockdown hat dabei ein paar kuriose Folgen.

Zum Beispiel in dem kleinen Ort Llanymynech, dessen Golfplatz teils in Wales, teils in England liegt. 15 Löcher sind dort walisisch und drei englisch. Eines ist sogar binational: Beim vierten Loch schlägt man den Ball von walisischem Territorium aus, in der Hoffnung, dass er ins zugehörige Loch drüben in England rollt. Noch zu Wochenbeginn kratzte sich Klub-Sekretärin Sian Whiteoak den Kopf wegen dieses Dilemmas: "Da müssen wir uns wirklich was einfallen lassen. Ehrlich gesagt, wissen wir nicht, was tun."

Mittlerweile hat sich der Klub daran erinnert, dass er ja dem englischen Golfverband zugehört und also das Recht hat, seine Tore zu öffnen. Der Golfverband von Wales beharrt aber freilich darauf, dass die Anlage "vorläufig geschlossen bleiben muss".

Unterdessen wächst in Wales die Sorge, dass "die Engländer" im Zuge ihrer neu gewonnen Freiheit nun in grosser Zahl nach Wales gerollt kommen werden – um nicht nur die Golfplätze, sondern auch Nationalparks und Küsten in Beschlag zu nehmen. Eine solche Invasion, wie sie zu Beginn der Krise auch schon Teile Schottlands erlebten, will man auf jeden Fall verhindern. Die Polizei in Wales hat darum angekündigt, dass sie die Parkplätze an den Nationalparks schließen und alles urlaubslustige Volk auf den Straßen des Fürstentums stoppen will.