Inklusion

Utopisches vom Himmelreich?

Thomas Biniossek

Von Thomas Biniossek

Do, 17. Oktober 2019 um 15:20 Uhr

Titisee-Neustadt

Die Eingliederung von Menschen mit Behinderung in das Berufsleben der Hotellerie und Gastronomie kann ein Modell für die Schüler des Förderzentrums sein.

TITISEE-NEUSTADT. Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh hatte bei seiner Kirchenvisitation (die BZ berichtete) seine Mittagspause in das Hofgut Himmelreich verlegt – und war sichtlich begeistert. Beeindruckt war er vor allem, dass es im Restaurant gelungen ist, integrativ zu arbeiten, Menschen mit einer Behinderung in das Berufsleben einzubinden. Genau das war das Thema des Films der Münsteraner Stefan Ganter und Peter Ohlendorf, die unter dem Titel "Utopisches vom Himmelreich – Inklusion im irdischen Arbeitsleben" eine Langzeitstudie in der Aula des ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ