Zeugensuche

Vandalismus in Heitersheim verursacht Schaden von 5000 Euro

BZ,she

Von BZ-Redaktion & Sophia Hesser

Di, 24. November 2020 um 13:42 Uhr

Heitersheim

An Schulen, am Jugendzentrum und zuletzt an der Malteserhalle wurden Scheiben eingeschlagen und teilweise auch eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen.

Nachdem es bereits in den vergangenen Wochen zu mehreren Fällen von Vandalismus an Heitersheimer Schulen und am Jugendzentrum gekommen ist, wurde am vergangenen Wochenende im Zeitraum von Freitag bis Montag auch eine Scheibe an der Bürgersaalfassade der Malteserhalle beschädigt. Das hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt.

Bereits im Oktober wurden die Eingangstür und ein Küchenfenster der Grundschule eingeschlagen. Eingebrochen wurde zwar nicht. Dennoch entstand ein Schaden in Höhe von 400 Euro, so erklärte Bürgermeister Christoph Zachow auf BZ-Anfrage. Am letzten Oktoberwochenende wurde dann im Jugendzentrum im Vereins- und Jugendhaus Heitersheim eine Scheibe eingeschlagen und auch eingebrochen. Außerdem berichtet Zachow von einem Diebstahl in dem Zusammenhang. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 2000 Euro. Dann wurden am vorvergangenen Wochenende an der Realschule drei Scheiben mit einer Gasdruckpistole zerschossen. Bei etwa 1200 Euro liegt dort die Schadenshöhe. Insgesamt ist mittlerweile laut Polizei ein Schaden von 5000 Euro entstanden.
Die Polizei sucht Zeugen, die Verdächtiges gesehen haben (Tel. 07631/17880).

Laut Zachow ermittelt die Polizei jetzt. Streifen des Polizeireviers Müllheim wollen das Schulzentrum von Heitersheim nun verstärkt am Wochenende anfahren.

Vor dem Gemeinderat erklärte der Bürgermeister in der jüngsten Sitzung, dass diese Fälle gezeigt haben, wie dringend nötig die Jugendsozialarbeit und hier vor allem auch die mobile Jugendsozialarbeit ist. Seit 15. November ist nun auch diese 50-Prozent-Stelle bei der Stadt Heitersheim besetzt, wie Zachow berichtete.