Verletzte bei zwei Auffahrunfällen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 18. November 2020

Waldshut-Tiengen

(BZ). Zwei Auffahrunfälle am Montag bei Wutöschingen und in Tiengen haben Verletzte gefordert. Wie die Polizei mitteilt, war eine 23 Jahre alte Suzuki-Fahrerin am Morgen gegen 7.45 Uhr auf der B 314 an der Wutachbrücke Höhe Wutöschingen einem dort vor der roten Ampel stehenden BMW ins Heck gefahren. Die Frau erlitt einen Schock und kam ins Krankenhaus. Der 60-jährige BMW-Fahrer blieb unversehrt. Der entstandene Sachschaden liegt bei insgesamt etwa 6000 Euro. In der Ortsdurchfahrt von Tiengen kam es gegen 17.40 Uhr zu einem weiteren Auffahrunfall, bei dem sich der 51 Jahre alte Lenker eines Fords leicht verletzte. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Der 60-jährige Fahrer eines Busses war zuvor unaufmerksam und dem verkehrsbedingt wartenden Ford aufgefahren. Der Sachschaden liegt bei etwa 13 500 Euro.