Verwirrung um die Lichtwerbung

dpa

Von dpa

Fr, 02. September 2022

Sportpolitik

Der Bund verbietet sie – doch der Profisport glaubt, davon nicht betroffen zu sein / Eine offizielle Bestätigung fehlt indes.

Seit Donnerstag wird in Deutschland intensiv Energie gespart. Der Bund hat unter anderem ein Verbot von Lichtwerbung erlassen, das von 22 Uhr bis 16 Uhr des Folgetages gilt. Der Profisport glaubt, davon nicht betroffen zu sein. Doch eine Bestätigung dafür steht aus.

Die Energieeinsparverordnung der Bundesregierung hat im deutschen Profisport für reichlich Verwirrung gesorgt. Nachdem aus der Handball-Bundesliga bereits am Mittwochabend ernste Befürchtungen geäußert wurden, wegen der Verordnung ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung