Schon 1300 Fragebögen

Interesse zur Umfrage über die Weiler Fußgängerzone ist groß

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 18. September 2020 um 07:57 Uhr

Weil am Rhein

Was denken die Weiler über die temporäre Fußgängerzone? Um die Frage zu beantworten, können die Bürger einen Fragebogen ausfüllen. Das Interesse ist groß – 1300 Formulare wurden abgegeben.

Seit dem Start der Bürgerbefragung zu Fußgängerzone und Einbahnregelung in der Hauptstraße haben viele Interessierte ihre Stimme über das Internet oder direkt am Stand des Befragungsteams abgegeben. Bis Donnerstag wurden 1300 Fragebögen zur temporären Fußgängerzone und zur Einbahnstraße ausgefüllt.

Die Befragung wird noch bis zum 27. September fortgesetzt. Anzutreffen sind die Interviewer am Samstag, 19. September, von 10 bis 13 Uhr vor der Touristinformation in der Hauptstraße. In der kommenden Woche ist das Team am Mittwoch von 10 bis 13 Uhr ansprechbar, am Donnerstag von 15 bis 18 Uhr sowie ein letztes Mal am Samstag von 10 bis 13 Uhr.

Gruppe der über 40-Jährigen überwiegt

Bisher haben sich hauptsächlich Weiler an der Umfrage beteiligt. Dabei überwiegt nach wie vor deutlich die Gruppe der über 40-Jährigen. Um ein möglichst breites Bild aus der Bevölkerung für die anschließende Bewertung zu erhalten, wäre die Beteiligung jüngerer Leute wünschenswert. Die Auswertung der anonymen Befragung wird vorgenommen, wenn auch die Online-Befragung endet, die noch bis zum 4. Oktober läuft.
Die Fragebögen und weitere Infos zum Thema sind unter www.weil-am-rhein.de/befragung zu finden.