Virtuos zugespitzt, ohne effekthascherisch zu werden

Karin Steinebrunner

Von Karin Steinebrunner

Di, 24. August 2010

St. Blasien

Großes musikalisches Einfühlungsvermögen zeichnete das Konzert des Kammerorchesters der Deutschen Spohr Akademie aus.

ST. BLASIEN. Klangschönheit mit seidenweichem Ton und makelloser Homogenität zelebrierten die Streicher des Kammerorchesters der Deutschen Spohr Akademie unter Leitung von Ariane Mathäus bei ihrem Konzert im Dom zu St. Blasien. Mit barockem Glanz eingerahmt wurde das Programm von Händel und Vivaldi, subtil angeregt durch Farbtupfer aus der Feder von Dowland und Bach und brillant auf die Spitze getrieben in einer ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung