Volkshochschule startet in das neue Semester

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Fr, 25. September 2020

Bötzingen

Angebote unter Coronaregeln.

Am kommenden Montag, 28. September, starten die Volkshochschulen (VHS) in das Wintersemester 2020/21. Das gemeinsame Programm der drei VHS von Bötzingen, March und Umkirch wurde bereits in der ersten Septemberhälfte in alle Haushalte der fünf beteiligten Gemeinden – Eichstetten und Gottenheim gehören zum Volksbildungswerk Bötzingen – verteilt. Den Bürgern soll damit auch ein klares Zeichen gegeben werden: Auch in der Corona-Pandemielage werden Angebote in Bildung, Kultur, Kreativität und Gesundheitsförderung gemacht.

Die Hygiene- und Abstandsregeln beeinflussen maßgeblich, wie viele Teilnehmer ja nach Veranstaltungsraum zugelassen sind. Deshalb ist eine Teilnahme auch nur mit Voranmeldung möglich. Melden sich deutlich mehr Interessenten als in einer Veranstaltung oder einem Kurs aufgenommen werden können, versuchen die VHS, nach Möglichkeit eine zweite Gruppe anzubieten. Desinfektionsspender soll es in jeder Veranstaltung geben, auch sollen Teilnehmer auf dem Weg dorthin Masken anziehen. In den Veranstaltungen selbst ist keine Maskenpflicht vorgesehen.

Einige Angebote wie Vorträge werden auch online gemacht. Umgekehrt finden manche Kurse nicht statt, vor allem solche im Bereich Gesundheit und Bewegung, bei denen normalerweise ein direkter Körperkontakt üblich ist. Dennoch ist es den drei Volkshochschulen gelungen, eine ganze Palette an Angeboten aus dem Bereich Bewegung, Entspannung, Fitness, aber auch Ernährung auf die Beine zu stellen. Auch für Kinder gibt es solche Angebote, so etwa ein Yogakurs in Bötzingen, der gleich in drei Altersstufen gestaffelt angeboten wird. Im kreativen Bereich gibt es weitere Angebote speziell für Kinder. Neu starten im Bereich Sprachen bei den VHS in March und Umkirch Anfängerkurse in Russisch.