Wieder Spaß am Volleyball

Hannes Selz

Von Hannes Selz

Fr, 24. November 2017

Volleyball

Max Meuter – der Transfercoup von 1844 Freiburg / 1000 Zuschauer beim Doppelspieltag angepeilt.

VOLLEYBALL. Das Presseschreiben der FT 1844 vermeldete im September nicht weniger als den "Transfercoup des Spätsommers". Gemeint war der Ex-Bundesligaspieler Maximilian Meuter, der seither fester Bestandteil des Freiburger Zweitliga-Kaders ist. Nach zwei Jahren Sportabstinenz scheint der ehemalige Medizintechnik-Student pünktlich zum mit Spannung erwarteten Doppelspieltag in Fahrt zu kommen.

Max Meuter hat wieder Spaß am Volleyball. Nach zwei Jahren Erste Bundesliga bei der VSG Coburg/Grub nahm sich der Rottenburger, der am heutigen Freitag seinen 28. Geburtstag feiert, eine sportliche Auszeit. Es habe ihm schlichtweg keinen Spaß mehr gemacht. Im Rahmen seines Master-Studiums zog es den Medizintechniker nach Brasilien und Argentinien, wo er den Ball zwei Jahre lang ruhen ließ. Jugendfreund und FT-Trainer Jakob Schönhagen lotste Meuter nach Freiburg. "Nach meinem Auslandsaufenthalt und der Abgabe meiner Master-Arbeit hatte ich eineinhalb Monate Freiraum. Jakob hat mich gefragt, ob ich diese ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ