Metzgerei Reichenbach

Vom Modehaus zur Metzgerei – Manuela Krepper hat ihren Traumjob gefunden

Mi, 18. März 2020 um 11:53 Uhr

Anzeige Sie hat sich getraut. Der Quereinstieg bei der Metzgerei Reichenbach war für Manuela Krepper die richtige Entscheidung. Dort hat Sie Ihr berufliches Glück gefunden. Wie es dazu kam, erzählt Sie im Interview.

Frau Krepper, Sie arbeiten bei der Metzgerei Reichenbach in der Filiale in Umkirch als Fachverkäuferin. Aber das war nicht immer so?
Das ist richtig. Meine Ausbildung habe ich im Einzelhandel absolviert. Zuerst habe ich Haushaltswaren verkauft. Nach acht Jahren wollte ich etwas Neues machen und habe die Branche gewechselt. Bei der neuen Stelle in einem Modehaus bin ich aber nur eine kurze Zeit geblieben, bevor ich zu Reichenbach gekommen bin.

Das klingt exotisch: vom Modehaus in die Metzgerei. Wie ist es dazu gekommen?

Die Arbeit im Modehaus hat mir nicht gefallen. Die Aufgaben waren für mich persönlich zu einseitig. Daher habe ich für mich entschieden, dass ich etwas ändern muss. Ich habe begonnen im Internet nach Jobs zu suchen und einfach zu schauen, was mich so interessieren könnte. So bin ich auf die Anzeige der Reichenbach Filiale in Umkirch gestoßen.

Das war also eher Zufall?

Ja, die Stellenausschreibung habe ich zufällig entdeckt. Doch zu Reichenbach bin ich schon als Kind zum Einkaufen gegangenen, weil es einfach ein guter Metzger ist. Daher ist mir die Anzeige aufgefallen und sie hat mich neugierig gemacht.

Und wie ging es dann weiter?

Ich habe der Filiale eine Nachricht geschrieben und meine Bewerbung dort abgebeben. Sie haben mich dann für einen Tag zur Probearbeit eingeladen. Der Tag hat mir richtig gut gefallen und da wusste ich: Das möchte ich machen (lacht).

Wie lief dann der Quereinstieg ab? Haben Sie direkt im Verkauf angefangen und wurden nebenher geschult?

Ich konnte dank meiner Ausbildung und Berufserfahrung direkt im Verkauf einsteigen. Der Empfang durch meine Kollegen war einfach toll. Sie haben mich von Anfang an unterstützt und mir alles erklärt und beigebracht. Zudem gibt es bei der Metzgerei Reichenbach ein sehr gutes Online-Schulungsprogramm.

Und die Arbeit bei der Metzgerei Reichenbach ist nun das Richtige für Sie?

Genau das Richtige! Ich habe gleich gemerkt, dass es für mich hier bei Reichenbach super passt. Von Beginn an habe ich mich mit allen sehr gut verstanden. Das vereinfacht den Einstieg natürlich. Ich arbeite gerne mit den Metzgerei-Produkten und der Kontakt mit den Kunden macht mir große Freude. Vor allem ist kein Tag wie der andere. Diese Abwechslung ist für mich genau das Richtige. Die Metzgerei Reichenbach ist ein tolles Familienunternehmen. Ich fühle mich hier wie zuhause.

Das klingt so, als haben Sie Ihr berufliches Glück gefunden. Haben Sie einen Rat für alle, die auch mit dem Gedanken spielen, sich beruflich neu zu orientieren?

Man muss sich einfach nur trauen. Das Wichtigste ist, keine Hemmungen zu haben. Man kann alles lernen. Ich bin so froh, dass ich diesen Schritt gemacht habe.

Verraten Sie uns noch eins: Sie haben den ganzen Tag mit Fleischwaren zu tun. Hat man da zu Hause noch Lust auf Fleisch und Wurst?

Auf jeden Fall. Zwischendurch esse ich aber auch sehr gerne mal was Süßes, ein Marmeladenbrot zum Beispiel.
Sie suchen auch nach einer neuen beruflichen Heimat?
Sie wollen für ein Unternehmen arbeiten, das für nachhaltige Fleischproduktion steht und seinen Mitarbeitern eine Vier-Tage-Woche ermöglicht?
Dann besuchen Sie die Website der Reichenbach Akademie.

Mehr zur Metzgerei Reichenbach finden Sie hier.