Waldkirch

Vom Parkplatz abgekommen: SUV rutscht anderthalb Meter tief

BZ-Redaktion, aktualisiert am 07. September, 14 Uhr

Von BZ-Redaktion, aktualisiert am 07. September & 14 Uhr

Mo, 06. September 2021 um 14:11 Uhr

Waldkirch

Am Montagmittag half die Feuerwehr Waldkirch bei einem Autounfall. Ein SUV hatte die Eingrenzung eines Stellplatzes durchbrochen und war 1,5 Meter in die Tiefe gerutscht.

Der SUV hatte die Eingrenzung eines Stellplatzes des Sonnenparkplatzes durchbrochen. Die Fahrerin war laut Polizei mit einem Hybridfahrzeug (mit Verbrennungsmotor und elektrischem Motor) unterwegs gewesen. Nachdem sie ihren Wagen auf einem Parkplatz in der Ringstraße in Waldkirch geparkt hatte und bereits im Begriff war auszusteigen, trat sie versehentlich nochmal auf das Gaspedal. Das aktivierte den Elektrobetrieb – der leistungsstarke SUV fuhr ein paar Meter nach vorne, wo er einen Zaun durchbrach und dann einen etwa 1,5 Meter hohen Absatz mit den Vorderrädern auf ein Privatgrundstück herunter kippte und hängen blieb.

Die Fahrerin habe die Unterstützung von Rettungsdienst und Feuerwehr benötigt, um aus dem Fahrzeuginnern zu gelangen. Dies sei problemlos möglich gewesen, nachdem das Fahrzeug gegen Abrutschen abgesichert und Teile des durchbrochenen Zaunes durch die Feuerwehr entfernt wurden. Die gerettete Person wurde vom Rettungsdienst betreut, der Wagen wurde kurz darauf von einem Abschleppunternehmen mittels eines Kranes geborgen. Wie es aussieht, hält sich der Sachschaden auch deshalb in überschaubaren Grenzen.