Vom Traum, ganze Welten zu erschaffen

Barbara Munker

Von Barbara Munker (dpa)

Mi, 29. November 2017

Kino

Am Donnerstag wird der britische Regisseur Ridley Scott 80 Jahre alt / Aus seinem aktuellen Film lässt er gerade Kevin Spacey herausschneiden.

Seinen neuesten Spielfilm "Alles Geld der Welt" hatte Regisseur Ridley Scott schon vor vielen Wochen fertig geschnitten. Die Promotour für das Entführungsdrama war geplant, der Starttermin in den US-Kinos auf den 22. Dezember festgelegt. Dann wurden Ende Oktober massive Vorwürfe sexueller Belästigung gegen den Schauspieler Kevin Spacey laut – und Scott griff zu radikalen Maßnahmen. Der Regisseur, der am Donnerstag 80 Jahre alt wird, schneidet derzeit alle Szenen mit Spacey als Ölmilliardär Getty raus und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung