Von den Wiener Ursulinen in den Dom zu St. Blasien

Thomas Mutter

Von Thomas Mutter

Mi, 03. Februar 2021

St. Blasien

BZ-Plus Wie Dompfarrer Wilhelm Schuh die Blasiusgruppe in die Kuppelkirche holte / Die geschichtliche Verbindung zu Österreich hat dabei sehr geholfen.

. Der dritte Februartag und (wenn er nicht schon Sonntag ist) der anschließende Sonntag (selten bei zeitlich enger Nähe auch der vorausgehende) sind dem besonderen Gedenken des Dom- und Stadtpatrons Blasius verschrieben, normalerweise in kirchenfestlicher Prägung, in diesem Jahr mit den hinlänglich bekannten Einschränkungen.
In der Mitte des linken Säulenumgangs im St. Blasier Dom schmückt eine spätbarocke Blasiusgruppe den bewusst spärlich ausgestatteten Hauptraum der Kuppelkirche. Die von 1750 datierende, in hohem Relief gearbeitete Gruppe Bischof, Mutter und Kind ist eigentlich ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung