Handball

VW-Bus statt Handballtor – Lena Wiggenhauser verlässt HSG Freiburg

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Do, 29. April 2021 um 09:40 Uhr

Handball 2. Bundesliga

BZ-Plus Ohne Lena Wiggenhauser wäre Zweitliga-Handball in Freiburg kaum möglich gewesen. Nun sagt die seit einem Jahr verletzte Torfrau mit Ehemann und Trainer Ralf der HSG adieu.

Die Handballerinnen der HSG Freiburg bestreiten am kommenden Samstag, 20 Uhr, gegen Wuppertal ihr vorletztes Heimspiel in der zweiten Bundesliga, weshalb sich eine Was-wäre-wenn-Frage aufdrängt: Was wäre für die Red Sparrows in dieser Spielzeit möglich gewesen, wenn Lena Wiggenhauser das Tor besetzt hätte? Natürlich ist eine Antwort darauf höchst spekulativ, und natürlich braucht man Ralf Wiggenhauser damit schon aus Befangenheit gar ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung