Für Mindestlohn und soziale Teilhabe

Nikolaus Bayer

Von Nikolaus Bayer

Mi, 14. August 2013

Waldkirch

Die Generalsekretärin der baden-württembergischen SPD, Katja Mast, war bei der Waldkircher Beschäftigungsinitiative (Wabe).

WALDKIRCH. Die Generalsekretärin der SPD Baden-Württemberg und Bundestagsabgeordnete Katja Mast war zu Gast bei der Waldkircher Beschäftigungsgesellschaft (Wabe). Im Gespräch mit Oberbürgermeister, Vertretern von Wabe und Jobcenter sowie Betriebsräten informierte sie über das arbeitsmarktpolitische Programm der SPD. Die Sozialexpertin kam auf Einladung des Wahlkreiskandidaten Johannes Fechner.

Katja Mast, zugleich Mitglied im Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales, nannte als Hauptziele ihrer Partei die Vollbeschäftigung sowie gleichen Lohn für gleiche Arbeit. Schon um dem Fachkräftemangel zu begegnen und spätere Altersarmut zu vermeiden, dürfe kein Erwerbsfähiger vom Arbeitsmarkt ausgegrenzt bleiben. Dafür müsse man Arbeit auch staatlich finanzieren, statt weiterhin nur den Sockel von einer Million Langzeitarbeitsloser zu subventionieren. Die Abgeordnete zeigte sich erfreut über den dank guter Konjunktur hohen Beschäftigungsgrad. Mit ihm verbunden seien aber auch Benachteiligungen und geringe ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ