Crowd-Funding-Kampagne

Zwei Gründer aus dem Elztal helfen mit ihrem Start-up alten Menschen beim Trinken

Sylvia Sredniawa

Von Sylvia Sredniawa

Mi, 06. Februar 2019 um 13:11 Uhr

Waldkirch

Zwei Gründer des Start ups Iuvas stellten im Pflegeheim St. Nikolai neue Trinkhilfen vor, die körperlich eingeschränkten Menschen das Trinken erleichtern und das Verschlucken vermeiden.

Bei manchen Erfindungen fragt man sich, warum da noch keiner früher draufgekommen ist. Eine solche stellten jetzt David Fehrenbach und Jonas Zimmermann, beide aus dem Elztal, im Pflegeheim St. Nikolai in Waldkirch vor: die Sippa-Trinkhilfe. Die Resonanz unter den Pflegekräften, aber auch unter den Senioren war sehr gut. Mit einer Crowdfunding-Kampagne suchen die Existenzgründer jetzt Unterstützer, um die Trinkhilfen in größeren Stückzahlen produzieren zu können.

"Iuvare" bedeutet "du hilfst"
David Fehrenbach und Jonas Zimmermann haben zusammen mit ihren Studienkollegen Moritz Knoblach und Sinan Denemec ein Start up für Medizinprodukte namens Iuvas gegründet. Das Wort Iuvas ist vom lateinischen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ