Zuerst geht’s um Bewusstseinsbildung, dann um konkrete Ziele

rso

Von rso

Do, 20. Dezember 2012

Waldkirch

BZ-INTERVIEW mit Regina Fuchs, der Inklusionsbeauftragten der Stadt Waldkirch / Ab Januar sind thematische Gespräche zu einzelnen Aspekten geplant.

WALDKIRCH. Eine Soziologin ist seit September bei der Stadt Waldkirch als Projektbeauftragte für Inklusion angestellt, acht Studierende der Sozialen Arbeit nehmen die Barrierefreiheit Waldkirchs unter die Lupe – das Projekt "Waldkirch all inclusive" ist in vollem Gange. Was derzeit genau passiert, darüber sprach BZ-Mitarbeiterin Rebekka Sommer mit Regina Fuchs.

BZ: Frau Fuchs, was ist Ihre Aufgabe im Fachbereich "Kultur, Bildung und Soziales", und was die der Studierenden in diesem Projekt?

Fuchs: Die Studenten dokumentieren bis Ende Dezember Spaziergänge, bei denen sie etwa 20 Menschen mit Behinderung durch die Stadt begleiten. Und sie betrachten deren soziale Netzwerke – also Freundschaften, Familie und Bekannte – um herauszufinden, wie ihre Lebensrealität aussieht. Zudem führen sie Experteninterviews, zum Beispiel mit je einem Vertreter der Gemeinderatsfraktionen, zum Thema ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ