Rettung durch die Bergwacht

Wanderer stürzt im Zastlertal 45 Meter in die Tiefe

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 30. September 2021 um 17:57 Uhr

Oberried

Ein Wanderer ist im Zastlertal am Mittwochnachmittag einen Steilhang herabgestürzt. Gerettet wurde der schwer verletzte Mann mit einem Helikopter – und das trotz schwieriger Wetterbedingungen.

Ein 56-Jähriger Wanderer ist am Mittwochnachmittag nahe der Zastlerhütte 45 Meter in die Tiefe gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Laut dem Bericht der Bergwacht war der Mann von dem schmalen Wanderweg Richtung Hüttenwasen einen Steilhang hinabgefallen.

Die Bergwacht seilte ihre Einsatzkräfte und den Notarzt des DRK bis zum Bachbett ab, wo sie einen unterkühlten und mehrfach verletzten Patienten vorfanden. Während einer kurzzeitigen Wetterbesserung konnte der 56-Jährige mit der Rettungswinde des Helikopters der DRF gerettet und in ein Krankenhaus geflogen werden.

Am Einsatz beteiligt waren 21 Einsatzkräfte der Bergwacht der Malteser, des DRK und der DRF sowie die Wirtsfamilie der Zastler Hütte.