Glosse

War der Coronacorso in Lörrach etwa ein Hochzeitscorso?

Jonas Hirt

Von Jonas Hirt

So, 09. Mai 2021 um 14:27 Uhr

Kolumnen (Sonstige)

Einige dachten es wäre ein Hochzeitscorso, doch in Wahrheit fuhren Impfgegner und Corona-Zweifler durch Lörrach. Nicht das erste Mal, dass die Strategie der Protestler ausbaufähig ist – eine Glosse.

Jetzt also auch in Lörrach: Erstmals gab es einen Autocorso von Impfgegnern und Menschen, die Corona-Regeln für überzogen halten. Es handelt sich hauptsächlich um die Gruppe, die früher montags mit Kerzen durch die Stadt lief und später Disco-Demos veranstaltete, womit sie vor allem Menschen in der Innenstadt genervt hat. Ob ein Autocorso aus strategischen Gründen erfolgversprechender ist, darf man anzweifeln: Viele dachten wohl, es handelt sich dabei um Feierabendverkehr. In Stetten gingen einige von einem Hochzeitscorso aus. In Sachen Strategie gibt es also noch Luft nach oben. Kleiner Hinweis: Abends vor dem Schulamt zu demonstrieren, ist auch nicht effektiv. Am Montag trifft sich der Corso übrigens in Weil. Da mögen sich viele Lörracher freuen. Aber selbst der Nachbarstadt wünscht man diese Veranstaltung auf keinen Fall.
Kontakt zum Autor: hirt@badische-zeitung.de