Intelligenz

Warum eine Hochbegabung auch eine Herausforderung ist

Theresa Steudel

Von Theresa Steudel

So, 28. April 2019 um 20:56 Uhr

Liebe & Familie

BZ-Plus Jonas ist fünf, als festgestellt wird, dass er hochbegabt ist. Sein Intelligenzquotient wird mit 144 beziffert. Seine Begabung ist auch eine Herausforderung – für ihn und seine Eltern.

Irgendwo in Südbaden scheint die Sonne durch große Fenster in ein Wohnzimmer. An einem Holztisch, auf dem Schulhefte und Stifte verteilt sind, sitzt Jonas, acht Jahre alt. Neben ihm hockt sein Bruder Tim, sechs Jahre alt, den Kopf auf seine Hände gestützt, das Heft vor ihm betrachtend. Er muss berechnen, wie viel Geld er übrig hat, wenn er eine Banane und einen Apfel kauft. Er weint, als er die Aufgabe wiederholt falsch macht. Seine Mutter Helen Winter, die zwischen den beiden Jungen sitzt, streicht ihm die Tränen weg und lächelt. Nicht schlimm, sagt sie zu dem Erstklässler, und erklärt es noch einmal.

Jonas, der in die dritte Klasse geht, soll aufschreiben, wie viele sichtbare Flächen die Würfel haben, die in seinem Heft wie bei einem Zauberwürfel einen großen ergeben. Er zählt sechs Reihen mit jeweils 16 freien Flächen. Er schreibt 96, ohne nachzudenken. Die Aufgabe ist keine Hausaufgabe wie die seines Bruders. Es sind Übungen seiner Lehrerin, damit Jonas am Wochenende knobeln kann. Er mag Wochenenden. In die Schule geht er meistens nicht so gern, erzählt er. Da ist alles so langsam. Schriftliches Rechnen fand er lange öde, wegen der vielen Zwischenschritte. Er wusste das Ergebnis auch ohne.

Jonas ist fünf Jahre alt, als er einen Test namens "Wechsler Preschool and Primary Scale of Intelligence" macht. Befragt wird er von einem Psychologen. Der Test ist spielerisch aufgebaut. Jonas legt Mustervorlagen mit Würfeln oder errät Begriffe wie bei Tabu. Dafür kriegt er Punkte. Er landet im Vergleich bei 99,7 Prozent. Das bedeutet, dass 99,6 Prozent der Kinder in seinem Alter im Test schlechter abschnitten als er. Jonas ist ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung