Unterm Strich

Warum Omas nicht mehr Omas genannt werden wollen

Frauke Wolter

Von Frauke Wolter

Di, 10. November 2015

Kommentare

Oma ist out, gerade für junge Großmütter: Immer öfter hört man statt Oma Fantasiewörter wie Lala, Bumpie oder Ömchen. Warum? Das erklärt BZ-Redakteurin Frauke Wolter - und spricht aus Erfahrung.

Bevor ich selbst Mutter wurde, war ich Oma. Mein ältestes Stiefkind und seine Freundin bekamen ein Kind, da war er gerade 22 Jahre alt. Sein Sohn ist heute knapp 13 und spielt mit meinem sechsjährigen Sohn. Verdrehte Welt? Nein, eine Patchworkfamilie. In dieser ist ein ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung