Account/Login

Künstliche Intelligenz

Was das Sprachprogramm ChatGPT kann – und was nicht

Björn HartmannThomas Steiner
  • &

  • Mi, 25. Januar 2023, 13:39 Uhr
    Computer & Medien

     

BZ-Plus Wenn der Computer eigenständig sinnvolle Texte erzeugt, dann ist ChatGPT am Werk. Über den Sprachroboter wird gerade viel diskutiert. Wie funktioniert er? Wofür kann er genutzt werden? Wo lauern Gefahren?

ChatGPT ist das, was im Internet-Jargon als Chatbot bezeichnet wird.  | Foto: LIONEL BONAVENTURE (AFP)
ChatGPT ist das, was im Internet-Jargon als Chatbot bezeichnet wird. Foto: LIONEL BONAVENTURE (AFP)
1/4
Was ist ChatGPT?
ChatGPT ist das, was im Internet-Jargon als Chatbot bezeichnet wird. Man kann ihm online Fragen stellen und Aufgaben bearbeiten lassen. Die Antworten sind Sätze und Texte, die erstaunlich gut und richtig formuliert sind. Der Sprachroboter kann Essays und Reden verfassen, er bietet auf Anfrage Werbesprüche und Urlaubsvorschläge. Auch kleine Software-Programme kann er schreiben. ChatGPT beherrscht ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar