Service

Was tun, wenn die Vulkanasche den Pfingsturlaub bedroht?

Michael Neubauer

Von Michael Neubauer

Di, 18. Mai 2010 um 19:42 Uhr

Panorama

Die Pfingstferien rücken näher – und viele Reisende hoffen, dass der Vulkan in Island nicht ihre Urlaubspläne durchkreuzt. Und wenn doch? Die wichtigsten Antworten liefert BZ-Redakteur Michael Neubauer.

Was tun, wenn absehbar ist, dass der Flughafen wegen der Aschewolke vielleicht gesperrt wird?
Auf jeden Fall mit der Fluggesellschaft oder dem Reiseveranstalter in Kontakt bleiben. Nur so kann man rechtzeitig klären, was zu tun ist.
Muss ich für die Folgen der Aschewolke selbst aufkommen?
Ein Vulkanausbruch ist ein Naturereignis – also ein Fall von höherer Gewalt. Kein Reiseveranstalter und kein Flugunternehmen kann dafür ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung