Wehr probt Ernstfall im Supermarkt

Wilfried Dieckmann

Von Wilfried Dieckmann

Mo, 21. Oktober 2019

Grafenhausen

BZ-Plus Schwelbrand mit starker Rauchentwicklung im Edeka Markt stellt die Rettungskräfte vor große Herausforderungen.

GRAFENHAUSEN. Wenn aus den selbst öffnenden Türen eines Supermarktes keine Kunden, sondern dichte Qualmwolken herauskommen, dann hat dies sicherlich nichts Gutes zu bedeuten. Stefanie und Edgar Kaiser, die Betreiber des Edeka Marktes in Grafenhausen, waren am Samstagnachmittag froh, dass es sich bei dem angenommen Schwelbrand in der Zwischendecke über der bestehenden Kälteanlage nur um die Herbstabschlussprobe der Abteilungswehr handelte. Im Einsatz waren 26 Einsatzkräfte der Wehr und sechs des DRK-Ortsvereins Grafenhausen.

Es war nur eine Herbstabschlussprobe der Feuerwehr. Trotz Regen und Kälte verfolgten zahlreiche Zuschauer, darunter auch Bürgermeister Christian Behringer, einige Ratsmitglieder sowie der ehemalige Gesamtwehrkommandant Erich Strittmatter, das realistisch präsentierte Übungsszenario nicht nur mit Spannung, sondern auch mit gemischten Gefühlen. "Hoffentlich werden wir so etwas nie in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ