Account/Login

Mehr Infos über Sendemast gefordert

Michael Krug
  • Do, 23. September 2010
    Wehr

     

Gemeinderat vertagt Entscheidung über einen Masten für Digitalfunk / Bürgermeister Thater will Experten einladen.

Hält dieser Polizist das neue digitale...l auch darüber Informationen einholen.  | Foto: dpa
Hält dieser Polizist das neue digitale Funkgerät (links) etwa so weit von sich, weil es gefährlich strahlt? Kritiker zumindest halten der rund 30 Jahre alten Technologie gesundheitsgefährdendes Potenzial vor. Wehrs Gemeinderat möchte auf jeden Fall auch darüber Informationen einholen. Foto: dpa

WEHR. Vertagt hat der Wehrer Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag die Entscheidung, der Errichtung eines 51 Meter hohen Antennenmastes im Distrikt Wolfrist zuzustimmen. Der sogenannte Tetra-Antennenmast soll auf dem Mettlenkopf stehen und das Wehratal für den Digitalfunk erschließen, der derzeit bundesweit für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben aufgebaut wird. Die Technik ist allerdings nicht unumstritten. Über die Gefahren der fast 30 Jahre alten Technologie will sich der Gemeinderat erst umfassend ein Bild machen.

Dafür wird die Stadt Vertreter der Behörden und Mediziner einladen, die dem Gemeinderat ein umfassendes Bild von Risiken und Vorteilen der Technik vermitteln sollen. Darauf verständigten sich Verwaltung und Gemeinderat. Schon zu Beginn der Sitzung hatten rund 20 Wehrer Bürger in der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar