Eine außergewöhnliche Kooperation

Regine Ounas-Kräusel

Von Regine Ounas-Kräusel

Mo, 29. September 2014

Weil am Rhein

20 Jahre Wärmestube: In der Friedlinger Einrichtung arbeiten professionelle Institutionen und engagierte Bürger zusammen.

WEIL AM RHEIN. Die Wärmestube Weil am Rhein beging am Samstag ihr 20-jähriges Bestehen mit einer kleinen Feierstunde und einem Tag der offenen Tür. "Eine Einrichtung wie diese gehört in eine Stadt", sagte OB Wolfgang Dietz bei seiner Festansprache vor Vertretern aus Politik, Kirche und Verwaltung, einigen Bürgern und betroffenen Menschen.

"Wir brauchen vor allem Schlafsäcke und leichte und winddichte Outdoor-Kleidung", sagte Dusan, als er kurz darauf in die Kleiderkammer führte. Der kräftige Mann war selbst jahrelang obdachlos und hat mit Hilfe der Wärmestube wieder eine Wohnung gefunden. Nun arbeitet er ehrenamtlich mit.

Wie alles anfing
OB Dietz erinnerte an das Jahr 1994, als 13 Frauen und Männer aus den katholischen und evangelischen Kirchengemeinden den Verein "Hilfe für Wohnsitzlose Weil am Rhein" gründeten. Zunächst bot der Verein in ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ