Account/Login

Hohe Straße soll ans Fernwärmenetz

Hannes Lauber
  • Mi, 09. November 2016
    Weil am Rhein

     

Stadt will für 460 Wohnungen Anschluss- und Benutzungszwang, weil damit das Klima geschützt und Ressourcen geschont werden.

WEIL AM RHEIN. Die Bauherren im künftigen Wohnbaugebiet "Hohe Straße" sollen zum Anschluss an das städtische Fernwärmenetz und zu dessen Nutzung verpflichtet werden. Diesen Vorschlag hat die Stadtverwaltung nun in die Gremien eingebracht. So will man einen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz leisten. Im Gebiet "Hohe Straße" werden 460 Wohnungen für rund 1000 Einwohner entstehen.

Nach Angaben von Bürgermeister Rudolf Koger, der die Fernwärmeversorgung für das Neubaugebiet am Montag im Finanzausschuss vorstellte, will die Stadt die Vorteile einer zentralen Wärmeversorgung, die auf Kraft-Wärme-Kopplung und erneuerbaren Energieträgern basiert, dafür einsetzen, Klima und Ressourcen zu schützen. Gegenüber ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar