Wohnungssicherung bewährt sich

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Di, 15. Mai 2018

Weil am Rhein

Die Fachstelle in Friedlingen verzeichnet steigenden Beratungsbedarf / In zwei Dritteln der Fälle kann wirkungsvoll geholfen werden.

WEIL AM RHEIN. Angesichts der Lage auf dem Wohnungsmarkt ist insbesondere für Personen, die über ein geringes Einkommen verfügen und auf günstigen Wohnraum angewiesen sind, die Gefahr groß, bei Wohnungsverlust in die Obdachlosigkeit abzugleiten. Für sie gibt es in Weil am Rhein die Fachstelle Wohnungssicherung. Ihr ist es 2017 gelungen, in etwa zwei Drittel der bearbeiteten Fälle (65 Prozent) die Wohnung zu sichern oder eine andere Wohnung zu finden. Im Jahr davor lag der Wert bei 59 Prozent.

Die Fachstelle Wohnungssicherung ist eine Einrichtung der AGJ, des Fachverbands für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg, die seit 2014 in Weil am Rhein tätig ist. Der Leiter der Lörracher Hilfe für Wohnsitzlose Stefan Heinz und die Leiterin der Fachstelle Sylvia Ziegler haben nun im Kultur-, Sport- und Verwaltungsausschuss die Ergebnisse ihrer Arbeit für 2017 vorgestellt.

Insgesamt haben sich 2017 demnach 65 Haushalte mit der Bitte um Hilfe an die Fachstelle gewandt, zehn mehr als im Jahr davor. 62 von ihnen waren unmittelbar von Wohnungslosigkeit bedroht. Bis zum ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ