Feine Tropfen

Weingut Bercher-Schmidt aus Oberrotweil setzt auf einen eigenen Stil

Christian Hodeige

Von Christian Hodeige

Sa, 21. Dezember 2019 um 20:00 Uhr

Dinner for one

BZ-Plus Der Familienbetrieb Bercher-Schmidt blickt auf eine über über 500 Jahre lange Geschichte zurück. Seine Grau- und Spätburgunder sollen Freude bereiten und Lust auf das zweite Glas machen.

"Ob ich jetzt die siebte oder achte Generation der Familie Bercher bin, weiß ich gar nicht so genau. Jedenfalls geht die Ursprungsfamilie auf das Jahr 1457 zurück. Noch heute ziert das gleiche Wappen die Weingüter Bercher in Burkheim und Bercher-Schmidt in Oberrotweil", erzählt Winzer Fabian Schmidt, um dann schnell auf das Hier und Heute zu kommen.

"Wir bearbeiten 87 Parzellen in vier Gemarkungen. Das sind sehr unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten, und die will ich im Wein bemerkbar machen. So machen wir beispielsweise fünf verschiedene Grauburgunder und neun verschiedene Spätburgunder. Unsere Weine sollen Freude bereiten, sie sollen Lust auf das zweite Glas machen. Besonders auf das Spiel zwischen Frucht und Mineralik, eingebettet in eine gute Säurestruktur, darauf kommt es mir an".
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ