Wenn der Feind des Feindes der schlimmere Feind ist

Marco Mierke, Jan Kuhlmann

Von Marco Mierke, Jan Kuhlmann (dpa)

Sa, 23. August 2014

Ausland

Die USA haben in Syrien lange Assads Sturz betrieben – im Kampf gegen die IS-Milizen haben beide jetzt ähnliche Interessen.

WASHINGTON (dpa). Martin Dempsey ist ein besonnener Mann. Der Generalstabschef der US-Streitkräfte und engste militärische Berater von Präsident Barack Obama vermeidet Kriegsgetöse, wo er nur kann. Doch geht es um die Terrormiliz Islamischer Staat (IS), ist es mit seiner Zurückhaltung vorbei. Die Organisation verfolge eine "apokalyptische" Strategie sagt er und gibt ein klares Ziel aus: "Sie muss besiegt werden".
Die Worte des Militärchefs spiegeln die Meinung der US-Regierung und selbst vieler oppositioneller Kongressmitglieder wider. Obama selbst spricht mit Blick ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung