Erste Hilfe

Wenn der Rettungswagen länger braucht, sind die Helfer vor Ort zur Stelle

Felix Lieschke

Von Felix Lieschke

Mo, 27. April 2020 um 18:21 Uhr

Emmendingen

BZ-Plus Sie springen ein und helfen aus, wenn der Rettungswagen noch unterwegs ist: Die Helfer vor Ort arbeiten ehrenamtlich – in der Corona-Krise mussten sie aber aussetzen. Weil Schutzkleidung fehlte.

Es beginnt mit starken, stechenden Schmerzen in der Brust. Manchmal strahlen sie bis in den linken Arm aus, manchmal nicht. Atemnot setzt ein, Übelkeit, Angst. Schweiß bricht aus. Ein Blutgerinnsel blockiert die Koronararterie. Das Herz wird nicht mehr mit genügend Sauerstoff versorgt. Es zählt jede Minute. Einsatzstichwort: Herzinfarkt.

In Deutschland ist es Sache der Länder, wie der Rettungsdienst organisiert wird. Festgelegt wird das im jeweiligen Rettungsdienstgesetz. Dort finden sich auch die Auflagen, wann Hilfe bei einer Person einzutreffen hat. In Baden-Württemberg ist vorgeschrieben, dass zwischen dem Eingang der Notfallmeldung in der Leitstelle und dem Eintreffen des Rettungsdienstes am Einsatzort "möglichst nicht mehr als zehn, höchstens 15 Minuten" vergehen dürfen. "In mehr als 90 Prozent der Fälle wird das eingehalten", sagt Andrej Hog, "trotzdem variieren die Eintreffzeiten. Die Anfahrt an einige Orte zum Beispiel im Kaiserstuhl, im Simonswäldertal oder in Freiamt dauert per se schon etwas länger."

Mit den First Respondern fing alles an
Hog ist Kreisbereichsleiter der Helfer vor Ort im Landkreis Emmendingen, hauptberuflich ist er Lehrer. Im Jahr 2002 haben sich die ersten Gruppen der Helfer vor Ort im Landkreis gegründet. Damals hießen sie noch First Responder, mittlerweile werden sie beim DRK offiziell ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung