Wenn die Krise unüberwindbar scheint

Jutta Geiger

Von Jutta Geiger

Do, 23. Mai 2019

Neuenburg

Der Verein U25 aus Freiburg sensibilisiert die Zehnklässler des Kreisgymnasiums Neuenburg für das Thema Suizid.

NEUENBURG AM RHEIN. 3000 Menschen kommen in Deutschland jährlich im Straßenverkehr um, sagt das Statistische Bundesamt. Weit mehr Todesopfer, etwa 10 000 Menschen, gibt es aufgrund von Selbsttötung. Alle 50 Minuten nimmt sich ein Mensch das Leben. Im Jugendalter gibt es 20 bis 30 mal mehr Selbsttötungsversuche als Suizide selbst. Diese Zahlen waren Grund genug für das Kreisgymnasium Neuenburg (KGN), die Beratungsstelle U25 des Caritasverbands einzuladen, um die zehnten Klassen für das Thema Suizid zu sensibilisieren.

Der Suizidgedanke kämen vor allem in Krisen auf, erklärte Clara Nordfeld in ihrem Vortrag. Das chinesische Wort für Krise, Weiji, setze sich aus den Schriftzeichen für Gefahr und Chance zusammen, und spiegele daher gut, was zur Krise führen kann. Das kann etwa eine Scheidung der Eltern sein, ein Umzug, Arbeitslosigkeit, Liebeskummer, ein Todesfall im näheren Umfeld, Überforderung, aber auch eigentlich freudig erwartete Veränderungen im Leben, wie eine Hochzeit, die Geburt des eigenen Kindes oder ein Arbeitsplatzwechsel. Das alles könne jemanden ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ