Wenn die Orgel Geschichten erzählt

Erich Krieger

Von Erich Krieger

Di, 29. August 2017

St. Peter

Willibald Guggenmoos präsentiert ein ungewöhnliches Konzertprogramm in St. Peter.

ST. PETER. Es war das bisher modernste Programm bei den diesjährigen Internationalen Orgelkonzerten in der Barockkirche in St. Peter. Bis auf das "Präludium und Fuge c-Moll BWV 546" von Johann Sebastian Bach stammten alle übrigen Kompositionen aus dem 19. oder 20. Jahrhundert. Willibald Guggenmoos, Domorganist an der Kathedrale in St. Gallen und international gefeierter Konzert-Solist, eröffnete mit der "Toccata con Diapente" des 1989 verstorbenen baskischen Komponisten Tomás Garbizu. Nach einem furiosen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ