Gamer

Wie E-Sport in der Region immer beliebter wird

Jakob Schönhagen

Von Jakob Schönhagen

So, 21. April 2019

Südwest

Der Sonntag Gamer gründen einen Club, ein Clan will für den SC Freiburg antreten: E-Sport wird auch in der Region immer beliebter. Das sind die akteullen Entwicklungen.

Vergangenes Wochenende fand vor tausenden Zuschauern in London der E-Nations-Cup der Fifa statt. Der E-Sport, also Computer- und Konsolenspiele im Wettbewerbsformat, boomt weltweit. In Südbaden steckt die Bewegung noch in den Kinderschuhen, doch auch hier tut sich mittlerweile einiges.

Lukas Meyer ergeht es derzeit wie seinem Hobby: Es geht voran. Der 22-Jährige ist passionierter E-Sportler, mit elf Freunden hat er im November Freiburgs ersten E-Sport-Verein gegründet, mittlerweile haben sie 23 Mitglieder. Seit kurzem treffen sie sich einmal im Monat in der Stadtbibliothek Haslach. "Wir haben seit letztem Jahr eine feste Gaming-Zone, wo freies Spielen an fünf Konsolen und einem Gaming-PC möglich ist", erklärt Stadtbibliothekar Ludger Albrecht. Die Kooperation mit dem neuen Verein soll zum Austausch anregen, betont er. Das erste Gaming-Treffen vor knapp drei Wochen bezeichnet Lukas Meyer als Erfolg. Vor zwei Wochen hatten die E-Sportler einen Stand auf der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ