Irrfahrt

Wie ein Päckchen aus Freiburg nicht in Australien, sondern in den USA landete

Anna Castro Kösel

Von Anna Castro Kösel

Di, 17. September 2019 um 13:05 Uhr

Der gute Ton (fudder) Der gute Ton

Ein Päckchen landet in den USA, ohne Absender. Es enthält eine Karte, die auf Deutsch geschrieben und von Freiburgern unterzeichnet ist. Auf Facebook wird der Absender und der geplante Empfänger gesucht – und gefunden.

"Lieber Oscar, Alles Liebe zum zweiten Geburtstag von den Freiburger*innen, Martha, Willi, Otto, Jenny, Nic" – das steht auf der Karte, die in einem Päckchen am 13. September aus heiterem Himmel bei Jo Lynne Kiester aus dem US-Bundesstaat Idaho auftaucht. Sie kennt die ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung